MENÜ menu
schließen
Wo man schlafen kann WOHIN ESSEN Landkarten

Festung der Guidi-Grafen

Aus dem Jahr 1100 n. Chr

Dovadola war dank seiner strategischen Position ein privilegierter Punkt für den Bau verschiedener Befestigungsanlagen  davon sind leider nur noch wenige spuren übrig.

Es ist jedoch nicht alles verloren gegangen und Die Rocca dei Conti Guidi aus dem 12. Jahrhundert hat Zeit und Widrigkeiten überstanden  in Jahrhunderten. Der Bergfried steht imposant auf einem bergigen Sporn, der die Straße zwischen Romagna und Toskana kontrolliert. Ursprünglich im Besitz der Erzbischöfe von Ravenna, ging es dann in die Hände der Äbte von San Mercuriale über  von Forlì an die Mönche von San Benedetto in Alpe und schließlich an die Conti Guidi. Die Befestigungsstrukturen der Rocca sind nach Nordosten ausgerichtet, d. H. Gegen die Romagna, während die beiden Terrassen in der befestigten Begrenzungsfläche enthalten sind  in Richtung Toskana.

CONDIVIDI:
SIEHE AUF DER KARTE
IN DER NÄHE
close

Suche